Die Lösung

Wie löst man denn nun die Schul-/Sporthallen-Probleme?

Es gibt aus heutiger Sicht ja nur 2 Varianten

Variante 1

Umsetzung der Pläne und Bau der Sporthalle am alten Güterbahnhof.

Das wollen wir nicht!

Variante 2

Schulzentrum für Grund- und Gemeinschaftsschule mit Dreifeldsporthalle am Kleinen Eutiner See.

Diese Variant möchten wir Ihnen auf dieser Seite vorstellen.

Es gibt viele Gründe die für ein Schulzentrum sprechen.

und ich habe noch kein Argument gehört, dass wirklich dagegen spricht.

  • Gleichbehandlung von Grund und Gemeinschaftsschülern
  • Optimale Raumnutzung nach heutigem Stand
  • Die Schulwegsicherheit
  • Die Aufenthaltsqualität
  • Kurze Wege
  • Die Kosten
  • Die Bauzeit
  • 2 freie Immobilien

Ein Schulzentrum für Eutin

Damit unsere Kinder behütet und bestmöglich unterrichtet werden.

Denn nur so

entwickelt sich Eutin zu einem Standort, in dem auch in Zukunft Familien leben wollen. Mit einer Schule, auf die man seine Kinder gerne gibt.

Gleichbehandlung

Wir sind der Meinung, dass der geschützte Raum nicht nur den Grundschülern zusteht. Auch die Schüler der 5. – 10. Klasse benötigen ein ruhiges Umfeld zum Lernen.

Das geiche gilt natürlich auch für die Lehrer, die dort zum Teil über Jahrzehnte unterrichten sollen.

Der Standort Berg ist, wenn man ohnehin neu baut, ein Standort 2. Klasse für Schüler und Lehrer.

Optimale Raumnutzung nach heutigem Stand

Eine Schule von heute sieht anders aus, als wir sie noch aus unserer Schulzeit kennen. Fachräume, Arbeitsräume, Räume für Förderschüler, Barrierefreiheit, kurze Wege usw. Die Wilhelm-Wisser-Schule am Standort Berg muss aufwendig erweitert, umgebaut und modernisiert werden, so das überhaupt möglich ist, um diesen Ansprüchen gerecht zu werden. Zur Zeit präsentiert sie sich mit Anbauten aus unterschiedlichen Jahren, was das ganze ziemlich aufwändig macht.

Diese Ansicht der WWS lässt einen erahnen, dass die Umsetzung nicht einfach wird und auch vermuten, das manches gar nicht umgesetzt werden kann.
Das Gebäude hat mehr Treppen als ein Hund Flöhe, da auch die Anbauten aufgrund unterschiedlicher Geschosshöhen teils durch kleine Treppen miteinander verbunden sind.

Das Raumkonzept der Schulen können Sie hier nachlesen.

Ein Neubau wird entsprechend der heutigen Anforderungen geplant und erleichtert Schülern und Lehrkräften den Alltag.

Im Falle eines Schulzentrums würden so nicht nur die Grundschüler von den Neuerungen profitieren sondern ebenfalls die Schüler der Klassen 5.-10. der Gemeinschaftsschule.

Besuchen Sie die Seite demnächst wieder.
Wir gehen auch auf die anderen Punkte genauer ein.